Skip to main content
International Coaching Federation Switzerland

ICF Zurich Chapter: In-person event

NLP und Erickson’sche Konversationshypnose

Dienstag, 17. Mai 2022 – 18:30-20:30      

Ronnie Amsler

 

Description

In diesem Workshop möchte ich ein kurze Einführung ins NLP und die Erickson’sche Konversationshypnose geben.

Der von MILTON ERICKSON entwickelte indirekte, permissive und suggestive Sprachstil, mit dem er die verschiedensten Menschen in Trance führen konnte, bildet die Grundlage der modernen Konversationshypnose. RICHARD BANDLER und JOHN GRINDER haben daraus ihr MILTON MODELL entwickelt. Wir nennen diese Art von Sprachgebrauch dann etwas salopp „Hypnotalk“.

Die Konversationshypnose ist nicht zu verwechseln mit rituellen Tranceinduktionen, die oft nach einem festen Skript ablaufen, deren Anwendungsbereich aber eher auf Hypnocoaching-Settings beschränkt bleibt.

Tranceinduktionen zu üben ist ein phänomenales Experimentierfeld für jegliche Art von zielgerichtetem Gespräch. Es fördert das Sprachbewusstsein und macht die Wirkung von Sprache auf Denken und Körper erlebbar. Es schult das Erkennen von unterschiedlichen Bewusststeinzuständen bei sich und anderen und verbessert den konstruktiven Umgang mit diesen.

Viel mehr als mit standardisierten Methoden zu arbeiten, beachtet ein geschickter "Konversationsypnotiseur" aufmerksam, auf welche Art von Suggestionen ein Individuum besonders gut reagiert und setzt diese dann gezielt ein. Er übernimmt dabei die Funktion eines Biofeedbackgeräts, das Veränderungen registriert und diese intensiviert, indem es sie zurückmeldet. Hypnose heisst nicht, die Kontrolle über andere Leute zu übernehmen. Vielmehr gibt man ihnen die Kontrolle über sich selbst, indem man ihnen ein Feedback zur Verfügung stellt, das sie normalerweise nicht haben.

Benefits for the participants? What are the Learning objectives?

  • verstehen, was Trance ist und warum das für Coaching ein essenzielles Phänomen ist
  • Trance selber erleben
  • Kernkonzepte des NLP und der Erickson’schen Konversationshypnose kennenlernen
  • Wie hypnotische Sprachmuster funktionieren und wie man sie nutzen kann
  • das vorhandene Coaching Repertoire um wertvolle Tools erweitern

About the speakers

Ich habe an der Universität von Zürich und an der University of California in San Diego Germanistik, Anglistik und Linguistik studiert und das Neuro-Linguistische Programmieren direkt an der Quelle bei JOHN GRINDER, RICHARD BANDLER und ROBERT DILTS, den Begründern des NLP, in den USA gelernt. 
Nach mehrjähriger Tätigkeit als Personal- und Ausbildungsleiter an einer renommierten Schweizer Kaderschmiede habe ich mich 1990 als Unternehmer selbständig gemacht und das NLP INSTITUT ZÜRICH gegründet. Seither arbeite ich als Trainer und Coach und habe mich im Laufe der Jahre auf der Suche nach dem gemeinsamen Nenner intensiv mit den verschiedensten Coachingmethoden wie "Provokative Therapie", "Erickson'sche Hypnose", "Systemische Organisationsberatung", "Idiolektik", "Systemische Strukturaufstellungen" beschäftigt und integriere diese in meine Arbeit.
Im Auftrag einer Zürcher Fachhochschule habe ich vor einigen Jahren eine einjährige, berufsbegleitende Ausbildung zum BUSINESS COACH auf die Beine gestellt, die eidgenössisch anerkannt ist.
In meiner Freizeit komponiere ich Songs mit hypnophilosophischen Texten, die ich in nicht allzu ferner Zukunft mit meiner Band Ronnie & THE IMAGINATORS auf die Bühne bringen und auf Vinyl verewigen will.

Registration

Core Competencies

  1. Coaching Mindset
  2. Bleibt präsent
  3. Unterstützt die Entwicklung der Klienten

CCEU's

Zertifizierte ICF Coaches erhalten 2 CCEUs für die Teilnahme (0.5 Core Competencies, 1.5 Resource Development)

Workshop

Datum

Dienstag, 17. Mai 2022

Agenda

18h30-20h30h   Workshop und Diskussion

Sprache: Deutsch

Address

Weisser Wind, weisserwind.ch, Oberdorfstrasse 20, 8001 Zürich

Organized by

Matthias Läubli,  ACC, Chapter Leader Zurich

Sponsors

Newsletter

Join our ICF Switzerland Newsletter